Seite 20_iStock-564596264.jpg

Führung bedeutet, andere den Wunsch haben zu lassen, etwas zu tun, von dem man überzeugt ist, dass es notwendig ist

(Vance Packard)

Führung „to stay“ bedeutet für uns, dass die Führungskraft aus sich heraus führt.

Viele Unternehmen sind mit ihren Führungskräften ganz stark im Bereich Führung „to go“ unterwegs.
Das heißt, es wird sehr viel Geld für Führungskräfte Seminare und Trainings ausgegeben. Und nach ein paar Wochen ist alles wieder beim Alten. Es hat sich nichts bzw. nicht viel verändert und der Kreislauf beginnt wieder von vorne. Mit dem Ergebnis, dass sehr viel Unzufriedenheit auf Seiten der Unternehmen, der Mitarbeiter und Führungskräfte entsteht.

Um andere Menschen führen zu können muss ich erst einmal mich selbst kennen. Muss wissen, was mich antreibt bzw. blockiert. Ein „to stay“. Ein bei mir bleiben.

Und wenn ich das weiß, dann kann ich ins „to go“ gehen.

Dann kann ich mir gezielt Werkzeuge aneignen über Trainings, die mich im „Tun“ verbessern. Dann komme diese Werkzeuge auch im Alltag ins Leben und bringen den gewünschten Erfolg

Wir kommen niemals vom „to go“ ins „to stay“. Aber wir kommen vom „to stay“ ins „to go“.

Das ist ein neuer Ansatz im Bereich Führungskräfte Entwicklung. Und dazu muss man auch bereit sein, die Dinge anders zu betrachten.

Kühn ist es nicht, das Unbekannte zu erforschen.
Kühn ist das Bekannte zu bezweifeln.
(Vera F. Birkenbihl)

Seite 20_iStock-564596264.jpg Vor 1 Jahr
  • You must to post comments
1 Eintrag gefunden